Motivationsschreiben einer Flugbegleiterin

Reisen gehört zu Ihren großen Leidenschaften? Sie lieben es, fremde Länder und ferne Städte zu entdecken? Sie haben Spaß am Kontakt mit anderen Menschen und haben ein freundlich sympathisches Auftreten? Dann könnte doch der Beruf der Flugbegleiterin oder des Flugbegleiters genau das Richtige für Sie sein. Bewerben Sie sich einfach bei einer der großen Fluggesellschaften wie Lufthansa, Air France oder Delta Airlines – es werden immer Nachwuchskräfte im Bereich des Flugbegleit-Service gesucht.

Folgende Voraussetzungen sollten Sie für den Berucf in jedem Falle mitbringen

  • Fließendes Beherrschen der englischen Sprache und nach Möglichkeit einer weiteren Fremdsprache
  • Gepflegtes und sympathisches Äußeres
  • Erfahrungen im Servicebereich oder im Umgang mit Menschen

So wird Ihre Bewerbung ein voller Erfolg

Was ist nun für eine erfolgreiche Bewerbung alles erforderlich? In jedem Fall sollten Sie Ihrem Bewerbungsschreiben Ihre persönlichen Lebensdaten (also einen lückenlosen tabellarischen Lebenslauf), wenn vorhanden die bisherigen Ausbildungs- und Berufszeugnisse sowie ein polizeiliches Führungszeugnis möglichst aktuellen Datums beilegen. Ganz wichtig ist außerdem ein Motivationsschreiben, in welchen Sie erläutern, warum Sie sich genau für diesen Beruf und für diese Airline entschieden haben. Ihr Spaß am Reisen sollte hier im Vordergrund stehen: Erwähnen Sie Ihr Interesse an fremden Ländern und Kulturen und schreiben Sie ein paar Sätze dazu, was Ihnen am Reisen besonders gefällt und was Sie daran so fasziniert. Es kann auch in keinem Falle schaden, ein paar Länder aufzuzählen, die Sie in Ihrem Leben bereits bereist haben. Je exotischer, desto besser! Suchen Sie eins dieser Länder heraus und beschreiben Sie detailliert, was Ihnen an der Landschaft, der Kultur und der Bevölkerung des Landes gefallen hat.

Erfahrungen im Umgang mit anderen Menschen

Haben Sie bereits beruflich oder in Ihrer Ausbildung Erfahrungen im professionellen Umgang mit anderen Menschen sammeln können? Erwähnen Sie diese in jedem Fall in Ihrem Schreiben! Haben Sie vielleicht ein Sozialpraktikum während Ihrer Schulzeit absolviert oder nach der Schule ältere Menschen betreut? Noch besser ist es, wenn Sie bereits über Erfahrungen im Servicebereich verfügen. Haben Sie schon einmal gekellnert oder an einer Bar gestanden? Oder waren Sie schon als Hostess auf einer Messe tätig? All dies sollten Sie in Ihrem Motivationsschreiben genau erläutern. Gehen Sie näher darauf ein, was Sie am Service so interessiert und weshalb Sie gerne in dieser Richtung arbeiten wollen! Erwähnen Sie Ihren höflichen Umgang mit anderen Menschen und Ihr Gespür für deren Interessen und Wünsche. Wenn Sie all dies in Ihr Motivationsschreiben einfließen lassen, dann ist schon einiges erreicht. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg dabei!