Flugbegleiterin werden – aber wie?

Gibt es ein Flugbegleiter Studium? Was musst du beachten, um Flugbegleiter/in zu werden? Dieser Beruf ist sicherlich sehr abwechselungsreich und daurch sehr reizvoll für viele Menschen. Im Folgenden sollst du erfahren, was nötig ist, um deinem Traum etwas näher zu kommen.

Allgemeine Voraussetzungen als Flugbegleiterin

Ein richtiges Flugbegleiter Studium gibt es nicht – die Ausbildung ist meist sehr kurz und alle wichtigen Inhalte, wie beispielsweise Flugzeugtechnik, Service, Sicherheitsbelehrungen etc werden in Form von Workshops bzw Schulungen vermittelt. Dadurch ergibt sich allerdings der Nachteil, dass Flugbegleiter//in kein anerkannter Ausbildungsberuf ist, als solche Arbeitskraft könntest du später leicht ersetzt werden. Nichts desto trotz solltest du dich nicht von deinem Traum abbringen lassen!

Besonders wichtig ist es, dass du folgende Eigenschaften besitzt:

  • freundliches Auftreten, gute Kommunikationsfähigkeit
  • Körpergröße mindestens 1,60m und ein normales Körpergewicht
  • sehr gute Deutsch- sowie Englischkenntnisse (jede andere Sprache ist willkommen, aber nicht Pflicht)
  • interkulturelle Kompetenz
  • Belastbarkeit
  • Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit

Bei verschiedenen Airlines muss gemeinsam mit der Bewerbung noch ein sogenanntes „Motivationsschreiben“ abgegeben werden. In Folgendem solltest du erklären, wieso du gerade diesen Beruf für dich ausgewählt hast und warum genau du der/die Richtige dafür zu sein glaubst. Wurde die Bewerbung erst einmal angenommen, ist die erste Hürde geschafft. Darauf solltest du dich aber nicht ausruhen – denn es folgen noch einige weitere Tests.

Nach erfolgreicher Annahme der Bewerbung muss zunächst ein Englischtest gemacht werden, welcher darüber entscheiden soll, ob deine Kenntnisse für deine Berufswahl ausreichend sind. Außerdem steht noch eine Flugtauglichkeitsuntersuchung an.

Etwas allgemeiner? Tipps und genauere Infos

Augen: Eine Sehstärke von ca +/- 5 Dioptrien wird meist vorausgesetzt, da das Begleitpersonal auch im Falle des V erlusts seiner Sehhilfe noch in der Lage sein muss, den Passagieren helfen zu können. Du solltest also nicht „blind“ durch die Welt laufen.

Der Rücken sollte gesund und belastbar sein – unter Umständen musst du als Flugbegleiter sehr lang stehen oder im Flugzeug unterwegs sein. Außerdem sollten die Zähne einigermaßen weiß und ansprechend sein.

Allergien: Bei Allergien kommt es immer darauf an, welche Allergien du hast und wie schwerwiegend diese sind. Die Beurteilung liegt also einzig und allein beim untersuchenden Fliegerarzt.

Vor deinem Englischtest solltest du dir eventuell die Grammatik noch einmal ansehen – auch wenn er machbar ist, muss er nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Ebenso verhält es sich vor dem Zusammentreffen mit dem Auswahlgremium: Vorher mögliche Fragen und Antworten durchgehen.